Lasst uns mehr Schwäche zeigen!

Lisa Shavasana

At some point I realized that no amount of yoga practice or perfection in yoga practice will shield me from suffering. Suffering will happen. My body will change, people will come and go. The only solution is to expand the container – to make myself bigger than my suffering. (Katchie Ananda) [1]

Wir kennen sie alle, die unzähligen Bilder überflexibler Frauen in den tiefsten Yogaposen. Menschen, die unerschütterlich glücklich und gesund wirken, schmücken die Titelblätter der Yogazeitschriften. Wir schlagen Fachbücher auf und sehen indische Meister in den wildesten Verrenkungen. Zu Weilen entsteht der Eindruck, im Yoga gehe es vor allem um die perfekte Körperbeherrschung.

Weiterlesen

Traum-Yoga. Eine Reise in die Welt des Unbekannten

Traumyoga 2

Zum ersten Mal erfuhr ich über Traum-Yoga auf viertausend Metern Höhe im nordindischen Himalaya. Wir waren gerade dabei, ins Tal hinabzusteigen. Der Pfad ist steinig, uns beißt heiße Sonne und streift kalter Wind. Die bunten Gebetsflaggen am Wegesrand flattern. Nawang geht strammen Schrittes voran. Unser einheimischer Freund in roter Robe ist tibetisch-buddhistischer Mönch und die Schwindel erregende Höhe gewöhnt. Langsam kommen wir in jener abgelegenen Einsiedelei an, in der er sechs Jahre in Stille verbrachte.

Weiterlesen